Neuigkeiten
 
Anzeige: von  bis 


 02.08.2020 +++ RŘckblick auf alte Zeiten - Maiwanderungen

Über mehrere Jahrzehnte war die Maiwanderung ein Fixpunkt im Terminkalender des SV Baisingen. In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatten sich Sportverein und Musikverein zusammengefunden und gemeinsam Wanderungen und Bewirtung für die Baisinger Einwohnerschaft organisiert.
Ein glanzvoller Höhepunkt und der älteren Generation mit Sicherheit noch in Erinnerung ist die Wanderung im Jahr 1976 nach Gündringen. Der halbe Flecken war damals unterwegs, einige hundert Baisinger machten Rast an den Ufern der Steinach, altersmäßig geschätzt von 8 bis 80. Für die nicht so fitten wurde abends die Möglichkeit der Heimfahrt mit dem Bus angeboten, doch manche machten sich dann früher oder später auch zu Fuß auf den Weg zurück nach Baisingen. Ähnlich war es dann auch zwei Jahre später im Jahr 1978, als die Maiwanderung runter ins Neckartal nach Starzach führte. Anno 1980 gab es noch mal eine gemeinsame Wandertour mit Rast am Rand des Bernlochs.
Dass die Zeiten auch früher nicht unbedingt immer besser waren, belegt auch ein Rückblick auf die Wetterlage. Die gemeinsamen Wanderungen 1977, 1979 sowie 1981-1983 sind allesamt quasi „ins Wasser gefallen“. Ab 1984 haben Sportverein und Musikverein dann die Wanderungen jeweils in eigener Regie betrieben, dies hatte dann leider auch rückläufige Teilnehmerzahlen zur Folge.
Einen Boom erlebten die Maiwanderungen dann wieder gegen Ende der 90er Jahre. Der MVB hatte sich wegen zu großem Aufwand zurückgezogen. Seitens des SVB gab es nun das Angebot, entweder zu wandern oder an einer Radtour teilzunehmen. Die Wandertour betrug damals rund 15 km, die Radtour zwischen 40 und 45 km. Die Streckenführung wurde immer genau ausgetüftelt. Um die Mittagszeit und bei rund der Hälfte der Strecke trafen sich beide Gruppen und konnten sich mit Steak, Wurst, Bier und alkoholfreien Getränken stärken.
Die Rastplätze wurden damals vorab ausgesucht. Bondorf, Eckenweiler, Hochdorf, Wolfenhausen, Mötzingen oder auf dem Wolfsberg waren einige der besuchten Ziele. Das Verpflegungsteam um den leider inzwischen verstorbenen Anton Katz, um Klaus und Gudrun Stopper, Andreas Franz, Siggi Neef und weitere SVB-Mitglieder sorgte immer dafür, dass neben Wandern und Radeln auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.
Auch damals waren zu Glanzzeiten bestimmt immer zwischen 100 und 200 Baisinger auf der Strecke. Wer nicht mehr so gut zu Fuß oder zu Rad unterwegs war, reiste auch gerne mit dem PKW zum Rastplatz ab. Abschluss war dann immer im Sportheim Baisingen, wo man sich erneut neben dem sonstigen Angebot an Eisbechern sowie Kaffee und Kuchen erfreuen konnte. Auch der Wettergott hatte in diesen Jahren stets ein Einsehen, so dass die Touren immer bei schönem Wetter stattfinden konnten.
Gegen 2010 ließ dann leider die Begeisterung nach. Die Teilnehmerzahlen wurden immer rückläufiger. Auch war es immer schwieriger, die Bewirtung am Rastplatz und im Sportheim zu stemmen. Zudem führten auch immer mehrere Gruppierungen ihre eigenen Maientouren durch, was die Teilnehmerzahl der vom SVB organisierten Maiwanderung zusätzlich sinken ließ.
Die letzte vom Sportverein organisierte Maiwanderung fand mit geringer Teilnehmerzahl dann im Jahr 2012 statt. Eine Radtour wurde schon in diesem Jahr nicht mehr angeboten. Waren es zu früheren Zeiten oft 50 bis 100 Teilnehmer, so hatten sich zuletzt leider nur noch zwischen 5 und 10 Radler eingefunden. Ein tollen Vereinsangebot ist somit leider aus dem jährlichen Veranstaltungskalender verschwunden.