Neuigkeiten
 
Anzeige: von  bis 


 02.08.2020 +++ RŘckblick auf alte Zeiten - Relegationsspiel gegen Tuttlingen

Wenn ich auf meine noch nicht so lange SVB-Zeit zurückblicke, fallen mir gleich ein paar sportliche Highlights ein. Zu denen gehört sicherlich die Saison 2009/2010 mit dem Relegationsspiel gegen Tuttlingen als Höhepunkt vor ziemlich genau 10 Jahren.
Man startete fulminant mit 4 Siegen in Folge in die Vorrunde, u.a. einem beeindruckenden 7:1 Sieg in Ergenzingen. Am 5. Spieltag kam es in Baisingen zum Spitzenspiel Zweiter gegen Erster und der Spitzenreiter aus Freudenstadt zeigte dem SVB seine Grenzen sehr schnell auf. Mit 0:8 ging man ziemlich unter. Jedoch blieb es die einzige Niederlage und mit weiteren 3 Siegen und 3 Unentschieden konnte man den 2. Tabellenplatz behaupten. Die Rückrunde lief dagegen eher etwas durchwachsen, aber mit 7 Siegen, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen doch ziemlich erfolgreich. Da unsere direkten Konkurrenten auch ihre Federn lassen mussten, konnte man mit viel Einsatz den 2. Tabellenplatz bis zum Ende verteidigen. Als Belohnung durfte die Mannschaft am 09.06.2010 in der Relegation zur Landesliga in Hardt bei Schramberg gegen den SC 04 Tuttlingen antreten.
Mit Fanbus und extra angefertigten Fanshirts trat man die Reise nach Hardt an. Leider konnte man verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten und musste die Mannschaft etwas umstellen. Vor knapp 500 Zuschauern begann man das Spiel sehr nervös und Tuttlingen ging begünstigt durch einen Abwehrfehler bereits nach 4 Minuten mit 1:0 in Führung. Danach tat man sich noch schwerer ins Spiel zu kommen. Nach gut 20 Minuten fing man sich dann aber etwas. Jedoch folgte der nächste Rückschlag. Ein Tuttlinger kam freistehend zum Kopfball und Markus Muhr konnte aus einem Reflex heraus den Ball auf der Linie leider nur noch per Hand klären. Es folgte die Rote Karte und den fälligen Elfmeter verwandelte Tuttlingen sicher zum 2:0. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Nach der Halbzeit versuchte man mit 10 Mann nochmals alles und wurde auch ein gleichwertiger Gegner, was mit an der Einwechselung von Marcel Großmann lag. Allerdings schaltete Tuttlingen auch einen Gang zurück. Dass man nicht weitere Treffer hinnehmen musste, verdankte man Timo Böhler, der einen guten Tag erwischt hatte. In der 65. Minute wäre vielleicht nochmal die Chance gewesen das Spiel zu drehen, aber ein Freistoss von Daniel Bay knallte bloß an die Latte. Fünf Minuten vor Schluß gelang dann Tuttlingen noch das 3:0. Nach Spielende wurde aber trotzdem gewaltig gefeiert, so dass man den Eindruck gewinnen konnte, Tuttlingen wäre der Verlierer.
Als man mit dem Bus in Baisingen wieder eintraf, wurde die Mannschaft von vielen Fans am Schulhaus empfangen und es wurde im Feuerwehrhaus noch bis spät in die Nacht gefeiert.

Damalige Aufstellung:
Timo Böhler, Marcel Heinzelmann, Johannes Pfeffer, Marcus Muhr, Matthias Wollwinder, Tobias Kiefer, Florian Ruggaber, Robert Kosmol, Philipp Küfer, Daniel Bay, Alexander Pfeffer
Einwechselspieler: Marcel Großmann, Mustafa Cagdas, Daniel Teufel

Ich hoffe, wir können „demnächst“ mal wieder über aktuelle Veranstaltungen und Sportereignisse berichten. Die aktuelle Situation lässt es aber noch nicht zu.
Ich wünschen ihnen allen eine gute und insbesondere gesunde Zeit.

Ihr 1. Vorsitzender
Oliver Kroll